Kalender

24.10.2014 - 20:00 Uhr

Sonderkonzert - RAGA für ein Schloss

Klassische nordindische Musik mit Sitar und Tabla[mehr]


03.11.2014 - 15:30 Uhr

HIP HOP Tanzkurs für Kinder und Jugendliche

immer montags im Schloss Goseck[mehr]


13.11.2014 - 20:00 Uhr

63. Gosecker Schenkenkonzert

Arpen Sydel[mehr]


14.11.2014 - 20:00 Uhr

Haushofer Hommage - MOABITER SONETTE

Liedertour & Manfred Maurenbrecher[mehr]


21.11.2014 - 20:00 Uhr

kulturAusschank mit SASCHA GUTZEIT

kulinarisch-kriminelle "Action-Lesung" mit Sascha Gutzeit[mehr]


06.12.2014 - 10:00 Uhr

Märchenhafter Adventsmarkt auf Schloss Goseck

ein besinnlicher Markt für die ganze Familie[mehr]


07.12.2014 - 15:30 Uhr

Puppentheater für Kinder und Erwachsene

mit Steffi Lampe (Leipzig)[mehr]


Treffer 1 bis 7 von 13

Willkommen auf Schloss Goseck

Wir zeigen Ihnen gern die restaurierte Schlosskirche!

 

*

 

Von April bis September
Dienstag bis Sonntag: 10 - 18 Uhr

Oktober bis März
Dienstag bis Sonntag: 11 - 16 Uhr
(außer 24. bis 26.12.2013 und 31.12.2013/01.01.2014)

Eintritt: 3,- €
für Besichtigung der Kirche und Schlossterrasse

(2,- € ermäßigt für Schüler und Studenten, Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt)

 

Die Turmkapelle und die Räume im Schloss können nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Aufgrund von Veranstaltungen im Schloss besteht jedoch auch diese Möglichkeit nur eingeschränkt.

 

Führungen können nur nach telefonischer Voranmeldung angeboten werden.

(Guided tours also in English - just let us know before, please.)

Preis pro Person 4,- €
Ermäßigung für Schüler und Studenten: 3,- €, Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt
unter fünf Personen: Mindestbetrag von 20,- €



Sie erreichen uns telefonisch
meist vormittags an den Wochentagen

03443 - 34 82 580


oder per mail: brief(at)schlossgoseck.de

 

 

 

facebook-Freunde finden uns unter diesem Link

 

 

*

 

 

Unsere Schloss-Schenke ist seit dem 1. Oktober 2014 wieder geöffnet. Mit einem unserer Meinung nach sehr gastfreundlichen Konzept möchten wir Sie gern wieder willkommen heißen. Bei größeren Gruppen bitten wir Sie um eine kurze Telefonische Absprache.

 

Wenn Sie Wünsche für einen späteren Zeitraum in diesem oder dem kommenden Jahr haben, schicken Sie uns bitte eine eMail. Wir gehen davon aus, gemeinsam mit Ihnen schöne Lösungen für Ihre Ausflüge und Feierlichkeiten zu finden.

 

 

*

 

 

SAALE-UNSTRUT auf dem Weg zum UNESCO-WELTERBE

 

"Der Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut"

 

 

Schloss Goseck - eine Liegenschaft der Stiftung "Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt" - mit seiner einzigartigen, im Jahre 1046 geweihten Krypta und den beeindruckenden Resten der später zum Schloss umgebauten Klosterkirche liegt mitten im Antragsgebiet.

 

Hier hat sich seit 1998 das heutige Zentrum der "Musik zum UNESCO-Welterbe-Antrag" entwickelt.

Das auf Schloss Goseck ansässige  "montalbâne ensemble" ist mit seinem hochmittelalterlichen Repertoire und dem inhaltlichen Schwerpunkt auf Mitteldeutschland seit 2013 musikalischer Botschafter des Fördervereins "Welterbe an Saale und Unstrut e.V." und damit des Welterbe-Antrages "Der Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut" - mit Konzerten vor Ort, in der Region, in ganz Europa und gipfelnd in den alljährlichen Internationalen Tagen der mittelalterlichen Musik "montalbâne" in Freyburg/Unstrut und auf Schloss Neuenburg, dem einzigen akademischen Festival mittelalterlicher Musik in Deutschland.

 

Der folgende Film des Fördervereins "Welterbe an Saale und Unstrut e.V." veranschaulicht sehr schön, warum es unsere Region wert ist, in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen zu werden:


 


www.welterbeansaaleundunstrut.de


 

 

 

*

 


Unsere nächsten Veranstaltungen

24.10.2014 - 20:00 Uhr

Sonderkonzert - RAGA für ein Schloss

Klassische nordindische Musik mit Sitar und Tabla


 

 

 

 

 

Raga für ein Schloss


 


Freitag 24. Oktober 2014 | Schlosskirche Goseck | 20:00 Uhr

 

 

Die klassische nordindische Musik wird auch als hindustanische Musik bezeichnet. Sie ist sehr stark vom persischen Kulturraum beeinflusst. Diese Musik wird auch in Nepal, Pakistan und Bangladesch gespielt. Sie ist in erster Linie eine Instrumentalmusik, die auf typischen, nordindischen Musikinstrumenten, wie beispielsweise der Sitar, ausgeübt wird. Weitere Kennzeichen der hindustanischen Musik sind der größere musikalische Freiraum, die Improvisations-möglichkeiten des Musikers und die spezifische Ornamentik.

Ein bekannter Vertreter der nordindischen Klassik war Ravi Shankar, ein Meister der Sitar, der genau dieses Improvisationstalent für die Sitar beherrschte und auf ihr immer wieder neue Arrangements zauberte. Dabei hat die nordindische Klassik, zum Beispiel durch seine Zusammenarbeit mit George Harrison und Philip Glass, auch einen großen Einfluss auf die "westliche Musik" genommen und wird von den Künstlern seither immer wieder gern mit vielen anderen Stilrichtungen, wie z.B. Jazz oder Blues kombiniert.

 

Die hindustanische Musik richtet sich sehr nach den indischen Gottheiten und den Überlieferungen. So spielt der Tanz- und Musikgott Shiva eine wichtige Rolle in der nordindischen Klassik. Auch Natur, Tageszeiten und Stimmungen fließen ein.

 

 

 

Henning Kirmse - Sitar

 

Ashis Paul - Tabla

 

 

 

*

 

 

 

Eintritt: 12,- €
- Kinder und Jugendliche von 7 - 16 Jahren: 5,- €
- freier Eintritt für Kinder 0 - 6 Jahre

 

 

Vorverkauf über den Gosecker online-Shop  www.asinamusic.com

 

oder "klassische" Bestellung

per Telefon: 03443 - 34 82 580 (wochentags am Vormittag)
per eMail: brief@schlossgoseck.de

 

 

 

 

*

 

 

 

 

 

 



03.11.2014 - 15:30 Uhr

HIP HOP Tanzkurs für Kinder und Jugendliche

immer montags im Schloss Goseck


 

 

 

HIP HOP für Kinder & Jugendliche


 


Montag 3. November 2014 | Festsaal, Schloss Goseck | 15:30 Uhr

 

 

 


 

 

*

 

HIP HOP auf SCHLOSS GOSECK


Es ist uns gelungen, mit der Erfurter Tanzschule "Leichtfüßig" einen Partner zu finden, der auf Schloss Goseck für Kinder und Jugendliche unserer Region einen Hip-Hop-Tanzkurs geben wird.

HIP HOP in all seinen Varianten - bis hin zu den klassischen Breakdance-Elementen - ist im Moment die angesagteste und nicht zuletzt auch "coolste" Tanzform, mit der sich die Kids und Teenies beschäftigen. Das Angebot, dabei von jungen, erfahrenen Tanzlehrern angeleitet zu werden und den ein' oder anderen Trick gezeigt zu bekommen, fehlte hier bislang.

Fabian Windolph, Gründer und Leiter von "Leichtfüßig", wird selber als Coach auf Schloss Goseck zur Verfügung stehen. Seit inzwischen zwölf Jahren unterrichtet er  Hip Hop und Videoclip Dance. Dabei hat er viel mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet, aber auch in den Teams von Detlef D! Soost, Deutschlands vermutlich berühmtestem Tanzlehrer, und "WhoGotSkillz", der größten europäischen Street Dance und Hip Hop Community.

Seine Arbeit beschreibt er selber so:

Mit viel Rhythmusgefühl trainiert man die Koordination des Körpers und die Interpretation von trendiger Hip-Hop und R&B Musik.
Hier werden Spaß und Gruppendynamik großgeschrieben.

Das ist HIP HOP: Spaß, Rhythmus, Dynamik!

Beim Hip Hop mischen sich verschiedene Tanzstile wie Jazzdance, Funk, Soul, Breakdance und Rap mit individuellen Improvisationen.
Hip Hop Dance unterliegt keinen Regeln und Konventionen, sondern lebt von spontanen Ideen und Improvisation, wodurch dieser Tanzstil immer im Wandel begriffen ist, sich modernisiert und stets von neuer Musik und neuen Bewegungen inspiriert wird.

Inzwischen hat sich Hip Hop auch in einigen Tanzschulen etabliert und erfreut sich gerade bei jungen Menschen aufgrund seiner einzigartigen Bewegungsabläufe zu populärer Musik immer größerer Beliebtheit. Hip Hop ist damit ein sehr leidenschaftlicher Tanzstil, getragen von viel Rhythmus und Kreativität.

Leichtfüßig tanzen lernen wie die Stars in den angesagten Musikvideos!


*

Mit einer Probestunde begann der Kurs am 5. Mai 2014 im Festsaal von Schloss Goseck.

Das Angebot gilt vor allem für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren, was aber 7- oder 17-jährige nicht grundsätzlich ausschließt…

Vier Stunden werden dann pro Teilnehmer 22 Euro kosten, der Kurs wird acht oder zehn Stunden beinhalten - jeweils Montagnachmittag. Ein Einsteigen in den Kurs ist jederzeit möglich, Termine haben wir vorsorglich bis Ende des Jahres geplant.

Auch werden wir Wege finden, die Ergebnisse des Kurses in irgendeiner Form live auf Schloss Goseck vorzustellen.


Zum "groben Ablauf":

- immer montags, außer an Feiertagen und in den Ferien
- Beginn 15:30 Uhr
- legeres Sportzeug ist nicht Pflicht, empfiehlt sich aber; außerdem sollten sich die Teilnehmer etwas zu trinken mitbringen

- Eltern sind als "Beobachter" zugelassen, die Entscheidung obliegt aber letztlich den Kids


Anmeldungen bitte per eMail an brief@schlossgoseck.de
oder per Nachricht über die facebook-Seite   www.facebook.com/Goseck.Schloss (es reicht nicht, den "Teilnahme-Button" zu drücken!)


Bitte, auch wenn Ihr bzw. Eure Kinder nicht teilnehmen können/möchten, helft uns ein bisschen und verteilt den Hinweis, zum Beispiel in die Schulen. Wir werden natürlich auch versuchen, so viel wie möglich Werbung zu machen, aber in diesem speziellen Fall seid Ihr - die potentiellen Teilnehmer bzw. Eltern selbiger - viel näher an unserem "Zielpublikum" dran als wir…
;-)

Die Tanzschule "Leichtfüßig" und wir auf Schloss Goseck freuen uns über dieses neue Angebot, viele coole Tanzbegeisterte und die Klänge, die das Schloss so wohl noch nie gehört haben wird!


www.tanzschule-leichtfuessig.de
www.schlossgoseck.de

 

 

 

 

 

 

 

*